Wetzlar darf sich auf Männer-Länderspiel freuen! Erster internationaler Test des DHB nach WM in Spanien

DKB Handball-Bundesliga

Deutschland trifft am 9. März 2013 in der Rittal Arena auf Nationalteam aus der Schweiz

Die mittelhessischen Sportfans dürfen sich Anfang März auf ein internationales Handball-Highlight in der Rittal Arena Wetzlar freuen. Die deutsche A-Nationalmannschaft der Männer tritt am Samstag, den 9. März (geplante Anwurfzeit: 15.00 Uhr) in der Domstadt zu einem Testspiel gegen die Landesauswahl der Schweiz an. Das Spiel ist der erste internationale Vergleich der DHB-Auswahl nach dem begeisternden Auftreten bei der Weltmeisterschaft in Spanien, wo das Team von Trainer Martin Heuberger das Viertelfinale erreichte. Veranstalter des Länderspiels ist die HSG Wetzlar, die bei der WM im Januar mit Steffen Fäth, Kevin Schmidt und Tobias Reichmann die meisten Spieler aller Bundesligaclubs für die deutsche Nationalmannschaft abgestellt hat.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass der Deutsche Handballbund wieder einmal Wetzlar aus Austragungsort für ein Männer-Länderspiel ausgewählt hat, und wir sind stolz, dieser handballbegeisterten Region und unseren tollen Fans diese Highlight hier vor Ort präsentieren zu können“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp, der sich an dieser Stelle bei der Stadt Wetzlar bedankt, die die HSG Wetzlar bei der Ausrichtung des Events unterstützen wird.

Nach dem ersten Duell in Wetzlar, dass Bundestrainer Martin Heuberger als wichtigen Test für die knapp vier Wochen darauf folgenden, richtungweisenden EURO-Qualifikationsspiele gegen Tschechien ansieht, findet tags drauf ein weiterer freundschaftlicher Vergleich gegen die „Eidgenossen“ in Koblenz statt. Im aktuellen Kader der Schweizer „Nati“ stehen mit David Graubner (TV Großwallstadt), Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen) und Manuel Liniger (HBW Balingen-Weilstetten) erfahrene Bundesligaspieler.

Reichmann, Schmidt und Fäth hoffen auf Nominierung! 

Das Duell gegen die Schweiz wird Heuberger auch zum Ausprobieren nutzen. Grund: Vier Stammkräfte des WM-Kaders sind mit Göppingen (Michael Haaß), Magdeburg (Stefan Kneer) und Rhein-Neckar Löwen (Oliver Roggisch und Patrick Groetzki) in der Gruppenphase des EHF-Cups gebunden und werden nicht zum DHB-Aufgebot zählen. Die Champions League spielt an diesem Wochenende jedoch nicht.

„Mit Blick auf Tschechien hätte ich sehr gern den kompletten Kader zusammengehabt, aber so bietet sich auch eine sehr gute Möglichkeit, einige Spieler aus dem erweiterten Kader im internationalen Vergleich zu sehen”, sagt Heuberger. „Das ist mit Blick auf die Perspektive wichtig. Die Schweiz ist da für uns ein sehr guter Gegner, und ich erwarte zwei attraktive Länderspiele.”

Deutschland und die Schweiz haben sich bisher in 64 Länderspielen gegenüber gestanden. Die Bilanz: 53 Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen mit insgesamt 1445:1114 Toren. Zuletzt kam eine deutsche Nationalmannschaft am 17. März 2010 in Stuttgart zu einem 34:26-Erfolg.

Einwöchiges Bestellvorrecht für HSG-Dauerkarten-Inhaber und Sponsoren 

Ab Montag, den 4. Februar 2013 bietet die HSG Wetzlar allen Dauerkarten-Inhabern und Sponsoren des Clubs eine Woche lang die Möglichkeit sich über die Geschäftsstelle telefonisch Tickets zu reservieren. Erreichbar ist die Ticket-Hotline unter 06441/20005-20. Ab Montag, den 11. Februar haben dann alle Handballinteressierten die Gelegenheit Tickets zu erwerben. „Ab 11. Februar sind die Karten auch in allen bekannten Vorverkaufsstellen und über unsere Vereins-Homepage www.hsg-wetzlar.de erhältlich“, so Björn Seipp, der erst vor wenigen Tagen die Anfrage des DHB erhielt.

Die Eintrittskarten für das Länderspiel kosten in der Sitzplatz-Kategorie I 32,- Euro pro Ticket (Blöcke D, I, J, K, L, M und Q) und in der Kategorie II 25,- Euro für Erwachsene sowie 20,- Euro für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren (Blöcke E, F, G, H und P). Stehplatzkarten sind für Erwachse zum Preis von 18,- Euro sowie für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren für 10,- Euro erhältlich. Einzelne Logen-Tickets (mit VIP-Status im Logenbereich) sind für 99,- Euro zu haben.