Wetzlarer Emil Berggren wechselt nach Ungarn!

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

30-jähiger Schwede unterzeichnet Vertrag beim Erstligisten CYEB Budakalasz – Keine Vertragsverlängerung bei Mittelhessen über Sommer hinaus

Nach dem morgigen Heimspiel gegen den neuen Deutschen Meister, die Rhein-Neckar Löwen, wird der Handball-Erstligist HSG Wetzlar Emil Berggren verabschieden. Der 30-jährige Schwede, der im Spätsommer zu den Mittelhessen gewechselt war,  verlässt die Grün-Weißen nach Saisonende in Richtung Ungarn. Berggren hatte in Wetzlar keine Vertragsverlängerung erhalten. 

Neuer Arbeitgeber des Rückraumspielers wird der ungarische Erstligist CYEB Budakalasz, der rund 25 Kilometer westlich von Budapest beheimatet ist. Der Klub war erst in der nunmehr abgelaufenen Saison in die 1. Liga aufgestiegen und hatte auf Anhieb den 4. Platz belegt.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und vor allem darüber, dass ich nun, nach fünf Jahren, endlich wieder mit meiner Freundin Jamina zusammenleben kann“, so Berggren, der bei CYEB Budakalasz einen Einjahresvertrag mit einer Option für eine weitere Spielzeit unterzeichnet hat. Jamina Roberts ist schwedische Handball-Nationalspielerin und wird zur kommenden Saison ebenfalls nach Ungarn, zum Spitzenklub Erd HC, wechseln.