Zweiter Sieg beim Linden-Cup: 23:22-Erfolg über Bergischen HC

Bildquelle: Florian Gümbel

DKB Handball-Bundesliga

Christian Rompf mit starkem Auftritt in zweiter Halbzeit – Grün-Weißen sind mit 4:0-Punkten Tabellenführer – Heute Abend zweiter Auftritt der U23

Das Duell der beiden Bundesligavertreter begann am gestrigen Abend fahrig. Im weiteren Verlauf entwickelte sich das Spiel hingegen in eine positive Richtung, wobei die HSG Wetzlar schlussendlich mit 23:22 (9:9) siegreich über den Bergischen HC blieb.

„Uns haben beide Mittelmänner gefehlt, da mussten wir improvisieren. So war Wetzlar am Ende auch ein Stück besser“, kommentierte Sebastian Hinze, Coach des BHC. Beide Mannschaften charakterisierten sich durch eine intensive Defensivarbeit und wenig Ideen im Offensivspiel. Zwar gingen die Vertreter aus dem Bergischen Land in der sechsten Minute durch Maximilian Herrmann mit 3:1 in Front, doch das konnten die Grün-Weißen relativ schnell ausgleichen und in der 14. Spielminute durch einen Treffer von Neu-Kreisläufer Jannik Kohlbacher auf 5:4 drehen.

Bis zur Pause blieb die Partie weiterhin körperbetont und durch die Abwehrreihen bestimmt. In den zweiten 30 Minuten war es vor allem Rückraumwerfer Steffen Fäth und noch etwas mehr Linksaußen Christian Rompf, der mit einer tollen Trefferquote überzeugte, zu verdanken, dass die Wetzlarer auf die Siegerstraße einbogen. Den ansehnlichen Endscheidungspunkt setzte HSG-Torhüter Andreas Wolff, der die Kugel über die Abwehr des BHC ins leere Tor zum 23:21 beförderte (60.).

Im letzten Turnierspiel treffen die Grün-Weißen am Samstagabend um 19.30 Uhr auf den Ligakonkurrenten VfL Gummersbach. Schon ein Unentschieden könnte für die Steffen Fäth & Co., die derzeit mit 4:0-Punkten die Tabelle anführen, zum erneuten Turniersieg reichen.

Heute Abend steht allerdings zunächst die HSG Wetzlar U23 auf dem Parkett. Im zweiten Turnierspiel trifft der HSG-Nachwuchs auf das Gastgeberteam der MSG Linden (Landesliga). Anwurf ist um 18.30 Uhr.

HSG Wetzlar: Wolff (1), Weber (n.e.); Prieto, Lipovina (2), Rompf (6/1), Ferraz (1), Laudt, Fäth (5), Hahn (1), Bliznac, Vujovic, Kohlbacher (2), Klesniks, Mirkulovski (3), Holst (1/1).

Bergischer HC: Gustavsson, Büttner; Heyde, Gipperich (1), Hoße, M.Herrmann (3), N.Artmann (2), Gunnarsson (2/1), Lindner, J.Artmann (1), A.Herrmann (7), Weiß (1), Gutbrod (5), Jonovski