U23 (3. Liga)

obere Reihe v. links:

Hinten von Links: Nedim Hadzic, Torben Waldgenbach, Maduwuike Okpara, Torben Weinandt, Marvin Lindenstruth, Tim Weber.

mittlere Reihe v. links:

Vorne von Links: Trainer Kai Nober, Fabian Kraft, Trainer Thomas Weber, Torwarttrainer Waldemar Strzelec, Matthias Schwalbe, Athl.- Trainer Jonas Rath.

untere Reihe v. links:

Tim Rüdiger, Julian Wallwaey, Nils Kaiser, Florian Gümbel, Lukas Gümbel, Timo Ludwig.

HSG Wetzlar U23: Vorfreude auf das Abenteuer 3. Liga!

Bevor Ende April der Aufstieg im Auswärtsspiel beim damaligen Tabellenzweiten HSG Kleenheim souverän perfekt gemacht werden konnte, stand eine lange und anstrengende Saison für die HSG Wetzlar U23.

Der Beginn der abgelaufenen Saison verlief unter nicht allzu guten Vorzeichen. So musste am Anfang der Saison unter anderem auf Spielmacher Hendrik Schreiber verzichtet werden und das erste Saisonspiel ging vor heimischer Kulisse verloren.

Mit fortlaufendem Saisonverlauf stabilisierte sich jedoch die Mannschaft von Trainer Andreas Klimpke und setzte sich bis zum Jahreswechsel an der Tabellenspitze fest. Nach einem kleinen Dämpfer in Babenhausen lief dann bis Mitte März vieles nach Plan und der Aufstieg schien immer realistischer.

Doch dann sorgte die Erkrankung von Cheftrainer und Jugendkoordinator Andreas Klimpke für Aufregung. Doch der für die Mannschaft schmerzhafte Verlust konnte durch den U19-Cheftrainer Thomas Weber bestens kompensiert werden, so dass kein Spiel mehr verloren wurde und der vielumjubelte Aufstieg bei besagtem Auswärtsspiel in Kleenheim perfekt gemacht werden konnte.

Zur neuen Saison in Staffel Ost der 3. Liga gibt es sowohl auf, als auch neben dem Feld einige Veränderungen. So übernimmt Thomas Weber das Traineramt der U23, bleibt aber auch Trainer der U19 der HSG Wetzlar. Ihm zur neuen Seite steht Co-Trainer Kai Nober. Dieser arbeitet nun bereits im fünften Jahr mit Thomas Weber zusammen. Beide holten in der Saison 2016/2017 die deutsche A-Jugendmeisterschaft mit der U19 nach Wetzlar. Im neuformierten Team der U23 befinden sich mit Tim Rüdiger, Maduwuike Okpara, Hendrik Schreiber, Ian Weber und Torben Waldgenbach gleich fünf Spieler aus dieser Saison.

In diesem Sommer verließen nur wenige Spieler die U23 und es gesellten sich sechs Neuzugänge zum Team hinzu. Torben Weinandt (HSG Kleenheim), Ian Weber (eigener Verein), Nedim Hadzic (TSG Söflingen) und Torben Waldgenbach (TV Hochdorf) sorgen für mehr Alternativen im Rückraum des Drittliga-Aufsteigers. Im Tor ist Nils Kaiser das neue Gesicht bei der U23. Dazu wird mit Jane Cvetkovski die neuverpflichtete Nummer 3 des Bundesligakaders punktuell zum Einsatz kommen.

Die Vorbereitung begann früh bereits im Juni. In den ersten vier Wochen standen vor allem die Arbeit im Bereich Athletik im Fokus der Trainingsarbeit, um die Mannschaft auf die neuen körperlichen Anforderungen vorzubereiten. Aufgrund von Nationalmannschaftslehrgängen (Hendrik Schreiber und Ian Weber) war keine optimale Vorbereitung auf die kommende Saison möglich. Dennoch wurden gute Ergebnisse in den Vorbereitungsspielen erzielt.

Mit der 3.Liga Ost wartet eine äußerst schwere Aufgabe auf die junge Mannschaft von Trainer Thomas Weber. Ziel der Mannschaft ist der Klassenerhalt. Denn in der Liga warten mit dem ThSV Eisenach, der HSG Hanau, der SG Nußloch oder SG Leutershausen einige Hochkaräter, aber auch interessante Derbys. Etwa gegen den TV Gelnhausen oder der SG Bruchköbel.

Das Team startet am 25. August mit einem Auswärtsspiel in Nieder-Roden in die Saison. Das erste Heimspiel steht dann am Freitag, den 31. August auf dem Programm. Dann ist Eintracht Baunatal zu Gast.