Fotos, Fitting und Fitnesstests: HSG Wetzlar in Vorbereitung gestartet!

DKB Handball-Bundesliga

Mittelhessischer Handball-Erstligist freut sich auf 21. Erstliga-Saison in Folge – Trainer Kai Wandschneider begrüßt sieben neue Kaderspieler

Ein großes Hallo gab es am gestrigen Morgen in den Räumlichkeiten der Leica Akademie im neu eröffneten Leitz-Park. Dort trafen sich Spieler, Trainer und Offizielle des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar nach der knapp fünfwöchigen Sommerpause zum ersten Mal wieder, um mit dem offiziellen Fotoshooting in die Vorbereitung auf die 21. Erstliga-Saison in Folge zu starten.

Mit dabei waren auch die sieben Spieler, die ab sofort neu zum Bundesligakader der Grün-Weißen gehören. Dabei handelt es sich um die Neuzugänge Tibor Ivanisevic (Torhüter, Skjern Handbold), Emil Frend Öfors (Linksaußen, THW Kiel), Nils Torbrügge (Kreisläufer, TuS N-Lübbecke), Lenny Rubin (Rückraumspieler, Wacker Thun) und Lars Weissgerber (Linksaußen, HG Saarlouis). Dazu die beiden Nachwuchstalente, Torben Waldgenbach (TV Hochdorf) und Ian Weber. Die beiden Rückraumspieler gehören ab sofort zum erweiterten Kader von Trainer Kai Wandschneider. 

Erstellt wurden in der Leica Akademie zunächst die offiziellen Portraitfotos sowie das Mannschaftsbild für die Saison 2018/2019. Daneben führten Athletiktrainer Jonas Rath und Mannschaftsarzt Marco Kettrukat zahlreiche Testungen, unter anderem nach berufsgenossenschaftlichen Vorgaben durch. „Man hat schnell gemerkt, dass die Jungs in der spielfreien Zeit nicht auf der faulen Haut gelegen sondern was gemacht haben“, so Raths erstes Zwischenfazit.

Mehr als zufrieden zeigten sich die Spieler auch mit der Teamausrüstung des neuen Textil- und Schuhausstatters Mizuno. Dessen Marketingleiter Bernd Reishofer war zusammen mit zwei Mitarbeiterinnen extra aus Aschheim angereist, um mit der kompletten Mannschaft ein Schuhfitting vorzunehmen. „Ein Großteil unserer Spieler schwört bereits auf Handballschuhe von Mizuno und seit gestern sind noch ein paar dazugekommen“, verrät HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Nach knapp sechs Stunden Fotos, Fitting und Beweglichkeitstests ging der erste Teil eines langen Handballtages zu Ende. Am späten Nachmittag traf sich die Mannschaft dann in der Sporthalle Dutenhofen, um weitere Sprung- und Ausdauertests durchzuführen. Die 90minütige Trainingseinheit wurde von Vertretern der heimischen Presse verfolgt, die gelegentliche Erholungsphasen der Neuzugänge für Interviews nutzten. Natürlich standen auch Trainer Kai Wandschneider und Geschäftsführer Björn Seipp entsprechend Rede und Antwort.

„Wir haben nicht viel Zeit, um eine neue Mannschaft zu formen“, so Wandschneider. Um schnell wieder ein Team zu werden, das das Primärziel frühzeitiger Klassenerhalt realisieren kann, fährt der Vorjahreselfte am kommenden Dienstag ins Trainingslager nach Kappl. „Dort stehen Teambuilding-Maßnahmen an, ansonsten jede Menge Training. Morgens um sieben Uhr wird gelaufen, danach geht’s in den Kraftraum oder zum Individualtraining in Dreier- oder Vierergruppen. Am Nachmittag arbeiten wir dann im taktischen Bereich“, erklärt der Trainer die Abläufe in Österreich.

Zuvor steht am Samstag jedoch noch die Saisonauftaktveranstaltung mit den interessierten Sponsoren auf dem Programm. Diese findet am Samstagvormittag im arcona LIVING Hotel in Wetzlar mit knapp 200 Gästen statt. „Natürlich werden wir hier bei einem ausgiebigen Frühstück vor allem unsere Neuzugänge vorstellen und versuchen schon etwas in die neue Saison zu blicken“, verrät Geschäftsführer Björn Seipp.