Frank Münch neues Aufsichtsratsmitglied der HSG Wetzlar!

DKB Handball-Bundesliga

Wetzlarer Geschäftsmann von Gesellschaftern einstimmig gewählt – Antonio Pardo scheidet auf eigenen Wunsch aus Gremium aus

Frank Münch ist neues Aufsichtsratsmitglied des Handball-Erstligisten HSG Wetzlar. Der Inhaber und Geschäftsführer der MT Logistik GmbH, einem international tätigen Transport- und Logistikunternehmen aus Wetzlar, wurde am Freitagabend auf der Gesellschafterversammlung des Club in Lahnau einstimmig in das Gremium gewählt. Ausgeschieden ist unterdessen Antonio Pardo, der sein Engagement auf eigenen Wunsch aus beruflichen Gründen beendete. Dem Aufsichtsrat des mittelhessischen Traditionsvereins gehören neben Frank Münch weiterhin auch Martin Bender, Holger Kaps, Hartmut Moos und Horst Knorz an, die allesamt für die nächste drei Jahre wiedergewählt wurden.

 „Wir freuen uns sehr, mit Frank Münch einen erfahrenen und erfolgreichen Geschäftsmann im Aufsichtsrat begrüßen zu können, der sich seit vielen Jahren sehr für die HSG Wetzlar engagiert“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Ein großes Dankeschön möchten ich an dieser Stelle, im Namen des Aufsichtsrat und ganz persönlich, Antonio Pardo aussprechen, der vor acht Jahren, in einer für die HSG Wetzlar unternehmerisch schwierigen Phase, Verantwortung übernommen, immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden und so einen sehr wichtigen Beitrag geleistet hat, dass unser Club heute in deutlich ruhigerem Fahrwasser unterwegs ist. Natürlich wird Antonio Pardo der HSG Wetzlar auch zukünftig als Unterstützer erhalten bleiben.“