HSG Wetzlar testet in Neunkirchen gegen TuS Ferndorf!

DKB Handball-Bundesliga

Erstligist tritt am Freitag beim ausverkauften „mrd-Cup“ des VTV Freier Grund in Großsporthalle am Rassberg an – Partie im Facebook-Livestream zu sehen

 

Im zweiten Testspiel der Wintervorbereitung vor dem Re-Start der Liga treten die Erstliga-Handballer der HSG Wetzlar am Freitagabend in Neunkirchen im Siegerland an. In der bereits ausverkauften Großsporthalle am Rassberg findet der „mrd-Cup“ statt. Gegner des Tabellendreizehnten der DKB Handball-Bundesliga ist der TuS Ferndorf. Anwurf der Partie ist um 19.30 Uhr. Das Duell mit dem Zweitligisten wird im Livestream auf der Facebook-Seite des Premium-Partners der Grün-Weißen, der Firma mrd – Ihr mailing-Spezialist, übertragen. 

„Wir freuen uns sehr auf das Spiel am Freitag“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp, der sich an erster Stelle bei mrd-Geschäftsführer Oliver Homrich und dem Förderkreis Handball des VTV Freier Grund für die Ausrichtung bedankt. „Das Duell mit dem TuS Ferndorf, der bislang eine tolle Saison in der 2. Liga spielt, wird ein ordentlicher Gradmesser für uns vor dem Liga-Start. Umso schöner ist es, dass die Großsporthalle am Rassberg bereits seit Wochen ausverkauft ist und wir vor einer schönen Kulisse spielen werden. Das Siegerland ist eine Region mit einer großen Handballbegeisterung und deshalb war es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns dort präsentieren, zumal wir wissen, dass wir auch dort viele Fans haben.“

Bereits vergangene Woche hatten die Grün-Weißen ein Testspiel ausgetragen und beim TV Ferndorfer Ligakonkurrenten in Großwallstadt deutlich mit 38:23 gewonnen. „Für uns geht es darum, die aktuelle Form zu testen und Spielern wie Tibor Ivanisevic oder Lars Weissgerber, die lange verletzt waren, wieder Spielpraxis zu verschaffen, denn nur sechs Tage später steht bereits das schwere Liga-Heimspiel gegen den Deutschen Meister, die SG Flensburg-Handewitt, an“, erklärt Seipp.

So hoffen die Mittelhessen, dass am Freitagabend bis auf den Langzeitverletzten Alexander Hermann, WM-Silbermedaillengewinner Kristian Björnsen und Trainer Kai Wandschneider, der sich derzeit noch mit einer hartnäckigen Bronchitis herumschlägt und aktuell von Co-Trainer Jasmin Camdzic vertreten wird, alle Mann mit an Bord sind.

Hier geht’s am Freitag um 19.30 Uhr zum Livestream.