HSG Wetzlar verpflichtet Nils Torbrügge für den Kreis!

Beackert ab Sommer für zwei Jahre den Kreis bei der HSG Wetzlar: Nils Torbrügge. Bildquelle: Leica-Akademie

DKB Handball-Bundesliga

Kapitän des Ligakonkurrenten TuS N-Lübbecke wechselt ab Sommer für zwei Jahre an die Lahn

Handball-Erstligist HSG Wetzlar ist auf der Suche nach einem neuen Kreisläufer für die kommende Saison fündig geworden. Dies war nötig geworden, da Nationalspieler Jannik Kohlbacher ab Sommer zum amtierenden Deutschen Meister, den Rhein-Neckar Löwen, wechseln wird. Die Mittelhessen haben nunmehr Nils Torbrügge vom Ligakonkurrenten TuS N-Lübbecke verpflichtet. Der 25-jährige Kreisläufer hat bei den Grün-Weißen, nach bestandenen Medizinchecks, einen Vertrag bis Juni 2020 unterzeichnet.

Torbrügge hat sämtliche Jugend- und Juniorenauswahlmannschaften des Deutschen Handball-Bundes durchlaufen. Sein Debüt in der DKB Handball-Bundesliga feierte der gebürtige Bielefelder im Jahr 2012 im Trikot des damaligen Aufsteigers GWD Minden, für den er insgesamt acht Jahre spielte. Im Sommer 2016 wechselte Torbrügge dann zum TuS N-Lübbecke, bei dem er heute das Kapitänsamt innehat.

„Nachdem bereits im Februar vergangenen Jahres feststand, dass uns Jannik Kohlbacher zum Saisonende in Richtung Mannheim verlassen wird, haben wir uns bei der Suche nach einem neuen Kreisläufer Zeit gelassen. Es galt den Markt mit einem klaren Anforderungsprofil ausgiebig zu sondieren und den, für die künftige Mannschaft passenden Spielertypen zu finden. Heute sind wir froh und stolz, dass wir ihn in Nils gefunden haben und er sich für die HSG Wetzlar entschieden hat“, sagt HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

„Nils ist ein echter Kämpfertyp, der man auf dieser Position auch zwingend sein muss. Dazu verfügt er über die notwenige Bundesligaerfahrung und Führungsstärke, die unsere junge Mannschaft braucht. Neben seinen sportlichen Qualitäten haben uns auch seine positiven Charaktereigenschaften vollends überzeugt. Wir sind uns sicher, dass Nils ab der kommenden Saison eine wichtige Rolle in unserem Team einnehmen wird.“

In der laufenden Saison hat der BWL-Student, der in diesem Frühjahr seinen Masterabschluss machen möchte, alle 19 Spiele für den TuS N-Lübbecke bestritten und dabei 35 Treffer vom Kreis erzielt. Neben der Kapitänsbinde trägt Torbrügge auch die Verantwortung im Abwehrmittelblock des Aufsteigers.

Der 1,94 Meter große Rechtshänder freut sich auf seine neue sportliche Herausforderung in Mittelhessen. „Die HSG Wetzlar macht jährlich positiv auf sich aufmerksam, sowohl was das Sportliche angeht als auch das, was man von der menschlichen Seite her hört. Darüber hinaus waren die Gespräche mit Kai Wandschneider, Jasmin Camdzic und Björn Seipp sehr positiv. Deswegen musste ich nicht lange überlegen, als das Angebot kam“, sagt Torbrügge, der nicht nur auf dem Feld „zu einer wichtigen Säule des Teams“ werden will, sondern auch abseits des Spielfeldes.