News-Detailansicht

Jung-Nationalspieler Till Klimpke verlängert Vertrag bis 2025!

Foto: Oliver Vogler

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

22-Jähriger ist waschechtes Eigengewächs der Mittelhessen – Torwarttrainer Jasmin Camdzic: „Sehr intelligente Entscheidung von beiden Seiten!“

Tolle Nachricht für die Fans und Partner der HSG Wetzlar. Jung-Nationalspieler und Eigengewächs Till Klimpke hat seinen Vertrag bei seinem Heimatverein vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Ende Juni 2025 verlängert.

Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung konnten die Verantwortlichen der HSG Wetzlar eine der sicherlich wichtigsten Personalentscheidungen für die Zukunft der Grün-Weißen klären. „Till hat in den vergangenen drei Jahren eine wahnsinnig tolle Entwicklung genommen. Trotz seiner erst 22 Jahre ist er bereits die Nummer eins im Tor, einer unserer Schlüsselspieler und Identifikationsfigur - und das jetzt glücklicherweise für die kommenden Jahre. Ich bin mehr als froh, dass wir uns gegenseitig Planungssicherheit geben konnten. Till hat ein enormes Potential und wir glauben fest an seine Perspektive, auch in der deutschen Nationalmannschaft“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.

Klimpke begann mit sechs Jahren im Nachwuchsbereich der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, der Spielgemeinschaft der Trägervereine der HSG Wetzlar, Handball zu spielen. Der Sohn von Wolfgang (früherer Erstligaspieler, Kapitän und Trainer bei den Grün-Weißen) und Ruth Klimpke (Geschäftsstellenleiterin) durchlief danach alle Jugend- und Auswahlmannschaften in Hessischen Handballverband sowie dem Deutschen Handballbund. Bereits im September 2017 absolvierte der damals frischegebackene Deutsche A-Jugendmeister sein erstes Bundesliga-Spiel für die HSG Wetzlar. Es folgten bis heute genau 100 weitere Erstliga-Einsätze. Sein Debüt in der deutschen A-Nationalmannschaft feierte Klimpke im Juni 2019 bei einem EM-Qualifikationsspiel in Israel. Für die diesjährige Handball-Weltmeisterschaft in Ägypten berief Bundestrainer Alfred Gislason den 22-Jährigen in den erweiterten Kader.

Bereits seit seinem 14. Lebensjahr arbeitet Klimpke mit Wetzlars Co- und Torwarttrainer Jasmin Camdzic zusammen. „Es ist natürlich eine tolle Nachricht, dass Till seine sportliche Zukunft mittelfristig bei der HSG Wetzlar sieht“, freut sich der gebürtige Bosnier, „dass ich mit einem solch außergewöhnlichen Talent in den kommenden Jahren weiter zusammenarbeiten und so seine Entwicklung weitergehend begleiten darf. Die Vertragsverlängerung ist eine sehr intelligente Entscheidung von beiden Seiten, sowohl Spieler als auch vom Verein. Till hat nicht nur die grün-weiße DNA, er weiß auch sehr zu schätzen, was er hier hat und hat erkannt, dass er bei der HSG Wetzlar die besten Voraussetzungen vorfindet und das Vertrauen genießt, um in Ruhe weiter an seinen nächsten Zielen zu arbeiten, nämlich ein national und international anerkannter Torhüter zu werden und zu einem Spitzenverein zu wechseln. Dafür trainiert er jeden Tag sehr konzentriert und hart, arbeitet für sein Alter unheimlich akribisch. Schon jetzt gab es Interessenbekundungen von Topclubs, umso erfreulicher ist Tills Entscheidung für uns alle.“

Auch Till Klimpke freut sich über die Vertragsverlängerung. „Ich bin wirklich sehr froh, auch in den kommenden Jahren für meinen Heimatverein spielen zu dürfen. Ich bin hier aufgewachsen, meine Familie und meine Freunde leben hier und die HSG Wetzlar liegt mir total am Herzen. Nicht nur ich, auch der Club hat in den vergangenen Jahren eine richtig gute Entwicklung genommen und ich freue mich darauf, mit der Mannschaft die nächsten Schritte zu gehen“, so der gelernte Land- und Baumaschinenmechatroniker.