Lars Weissgerber in Frankfurt erfolgreich am Knöchel operiert!

Bild: www.sportfoto-vogler.de

DKB Handball-Bundesliga

21-jähriger kann BG Unfallklinik bereits heute wieder verlassen - Ausfallzeit unverändert

Lars Weissgerber, Rechtsaußen des  Handball-Erstligisten HSG Wetzlar, ist gestern in der BG Unfallklinik Frankfurt erfolgreich am gebrochenen linken Knöchel operiert worden. Der 21-jährige darf die Klinik bereits heute wieder verlassen. Der Eingriff war nötig geworden, da sich der Bruch leicht verschoben hatte. Die prognostizierte Ausfallzeit bleibt jedoch unverändert. Die Verantwortlichen der Mittelhessen hoffen, dass Weissgerber zur Rückrunden-Vorbereitungen wieder fit ist.

Der Rechtsaußen hatte sich den Knöchelbruch beim Auswärtsspiel Mitte Oktober in Kiel zugezogen, als ihm ein gegnerischer Spieler ins Bein gefallen war. Neben Tibor Ivanisevic (Außenbandriss im Knie), Kristian Björnsen (Innenbandriss) und Tim Rüdiger (Kahnbeinbruch) ist Weissgerber der vierte schwerverletzte Spieler der Grün-Weißen und der Dritte davon auf Rechtsaußen.