Lenny Rubin erleidet doppelten Bänderriss im Fuß!

Lenny Rubin (li.) muss nach einer Trainingsverletzung eine Zwangspause einlegen. (Bild: Oliver Richter/Leica Akademie)

DKB Handball-Bundesliga

Schweizer Nationalspieler fällt nach Trainingsverletzung am Donnerstag wohl für etwa drei Wochen aus

Die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar sind derzeit vom Verletzungspech verfolgt. Nach dem langfristigen Ausfall von Torhüter Tibor Ivanisevic (Außenbandriss im Knie) hat es in der vergangenen Woche einen weiteren Neuzugang erwischt. Rückraumspieler Lenny Rubin zog sich im Mannschaftstraining einen doppelten Bänderriss im rechten Fuß zu, nachdem er einem Gegenspieler unglücklich auf den Fuß getreten war. Das ergab eine MRT-Untersuchung durch Mannschaftsarzt Marco Kettrukat, der von einer Ausfallzeit des Schweizers von etwa drei Wochen ausgeht. 

Aufgrund der Verletzung konnte Rubin auch bereits am Wochenende nicht mit der Wetzlarer Mannschaft nach Leipzig reisen. „Den Ausfall von Tibor und Lenny hat das Team dort richtig stark über das Kollektiv kompensieren können“, blickt Geschäftsführer Björn Seipp auf den 25:21-Auswärtssieg der Mittelhessen zurück. „Lenny wird nunmehr rund um die Uhr behandelt und wir hoffen, dass wir dadurch seine Ausfallzeit vielleicht etwas verkürzen können. Ich denke, dass wir schon in den kommenden Tagen da etwas genauer Bescheid wissen, wie sich der Schmerz- und Heilungsverlauf bei ihm darstellt.“