News-Detailansicht

Wetzlarer Jungs international unterwegs!

LIQUI MOLY Handball-Bundesliga

Nachdem die Wetzlarer ihr letztes Spiel 2020 bei TuSEM Essen für sich entscheiden konnten, rückt das Großereignis Weltmeisterschaft immer näher. Doch bevor das erste Spiel am 13. Januar angepfiffen wird, stehen noch zwei Spieltage in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2022 an. Hier seht Ihr in der Übersicht, welche Wetzlarer Jungs international gefordert sind.

Lenny Rubin - Schweiz


Schon „Zwischen den Jahren“ ist Lenny Rubin mit seinen Eidgenossen in einem Testspiel gegen Italien angetreten. Lenny Rubin hat beim 29:23-Sieg zweifach getroffen. Das zweite Länderspiel gegen Italien sollte ursprünglich in dieser Woche stattfinden, fällt aufgrund eines positiven Coronatests im italienischen Team allerdings aus. Die Schweizer absolvieren somit in dieser Woche noch einen Lehrgang mit internen Wettkämpfen. Erst Mitte März greift Lenny Rubin mit seinem Team wieder in die Qualifikation für die Europameisterschaft ein.

Anton Lindskog - Schweden

Anfang des Jahres traf sich die schwedische Nationalmannschaft in Eskilstuna. Nach einem negativen Coronatest am Samstag wurde Anton Lindskog am Dienstag positiv getestet. "Ich habe mich wirklich auf meine erste Weltmeisterschaft gefreut und es ist unheimlich schwierig diese Nachricht zu erhalten, zumal ich keine Symptome spüre. Jetzt hoffe ich, dass die anderen gesund bleiben", so der Kreisläufer. Die schwedische Mannschaft befindet sich vorerst in Quarantäne und das erste Qualifikationsspiel gegen Montenegro ist abgesagt, weitere Entscheidungen der EHF stehen noch aus.

Emil Mellegård - Schweden
Der schwedische Linksaußen wurde von Nationaltrainer Glenn Solberg für die beiden Qualifikationsspiele gegen Montenegro nachnominiert. Er ersetzte vorerst Hampus Wanne, der nach einem Coronafall im Familienumfeld in Quarantäne ist.

In Kairo treffen die Schweden in der Vorrunde auf die Gegner Tschechien, Chile und Gastgeber Ägypten.


Donnerstag, 14. Januar 2021: Schweden- Tschechien (20.30 Uhr, übertragen auf sportdeutschland.TV)


Samstag, 16. Januar 2021: Chile – Schweden (20.30 Uhr, sportdeutschland.TV)


Montag, 18. Januar 2021: Schweden – Ägypten (18.00 Uhr, Eurosport)

Stefan Cavor - Montenegro


Der Rückraumspieler wurde Ende des Jahres zum besten montenegrinischen Spieler im Ausland gewählt und wird sich mit seinem Nationalteam in der Qualifikation für die Europameisterschaft im nächsten Jahr beweisen müssen. Das heutige Spiel gegen Schweden ist abgesagt, ob das zweite Spiel stattfinden kann, ist noch unklar. Da Montenegro nicht für die Weltmeisterschaft qualifiziert ist, reist Cavor nach dem Nationalmannschaftslehrgang nach Wetzlar.



Kristian Björnsen - Norwegen

Der Wetzlarer Kapitän wurde für die Weltmeisterschaft 2021 nominiert. Kristian Björnsen ist mit über 120 Partien auf der Platte und über 500 geworfenen Toren ein Routinier in seiner Mannschaft. Die Skandinavier trainieren in Flensburg, bevor sie nach Gizeh reisen und dort in der Gruppe E auf Frankreich, Österreich und die USA treffen. Norwegen fährt als Vize-Weltmeister als einer der Favoriten zum Turnier nach Ägypten.



Donnerstag, 14. Januar 2021: Norwegen - Frankreich (19:30 Uhr, Eurosport)


Samstag, 16. Januar 2021: USA - Schweden (20.30 Uhr, sportdeutschland.TV)


Montag, 18. Januar 2021: Norwegen – Österreich (20:30 Uhr Uhr, sportdeutschland.TV)



Der Trainingsstart der Wetzlarer Jungs ohne Nationalmannschaftseinsatz ist am 18. Januar in Wetzlar, bevor es voraussichtlich am 6. Februar in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga gegen den HC Erlangen weitergeht.