Zum Hauptinhalt springen

Vladan Lipovina kehrt zur HSG Wetzlar zurück!

Montenegrinischer Linkshänder ersetzt Landsmann und Freund Stefan Cavor – Lipovina wechselt von HBW Balingen-Weilstetten an die Lahn

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar ist auf der Suche nach einem Ersatz für den am Kreuzband verletzten Rückraumspieler Stefan Cavor fündig geworden. Nach bestandenen Medizinchecks haben die Mittelhessen den Linkshänder Vladan Lipovina verpflichtet. Der 29-Jährige hat einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison unterzeichnet. Lipovina hatte zuletzt bei HBW Balingen-Weilstetten gespielt, war mit den Schwaben aber in die 2. Liga abgestiegen, was zur Folge hatte, dass der Vertrag des Montenegriners in Balingen seine Gültigkeit verlor.

Somit ergab sich für die HSG Wetzlar die Chance, den torgefährlichen Rückraumspieler erneut unter Vertrag zu nehmen. Bereits von Sommer 2014 bis Februar 2017 hatte Lipovina für die Grün-Weißen gespielt. Danach folgten Stationen in Dubai, Hüttenberg, bei den Rhein-Neckar Löwen und in Balingen.

„Vladan war unsere absolute Wunschlösung und wir sind froh, dass er unser Angebot angenommen hat“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Er kennt unseren Club sowie die Handball-Bundesliga und wird deshalb keine Probleme mit der Eingewöhnung haben. Dazu hat Vladan in den vergangenen Jahren sowohl sportlich als auch menschlich eine beachtliche Entwicklung genommen. Er ist mittlerweile erfahren genug, um bereit für die verantwortungsvolle Aufgabe zu sein, die hier auf ihn wartet. Mit Vladans Verpflichtung geben wir sowohl unserem Neuzugang Jovica Nikolic die notwendige Zeit, um sich an die Bundesliga heranzutasten als auch Stefan Cavor, um seine schwere Verletzung vollständig auszukurieren.“

Dazu hat die HSG Wetzlar mit Lipovina den siebtbesten Torschützen der vergangenen Erstliga-Saison verpflichtet. Dem Familienvater, der aus seiner Zeit in Metalurg und bei den Rhein-Neckar Löwen über Champions League-Erfahrung verfügt, gelangen in der abgelaufenen Spielzeit 177 Treffer, davon 61 von der Siebenmeter-Linie.

„Ich habe mich in Wetzlar immer sehr wohlgefühlt und bin mir sicher, dass ich meine Qualitäten ins Team einbringen und meine Erfahrung aus der Bundesliga weitergeben kann. Ich kann es wirklich kaum erwarten, wieder vor diesen grandiosen Fans in der Buderus Arena zu spielen“, so Lipovina, der zukünftig wieder das Trikot mir der Rückennummer 5 tragen wird. 

Mit dem notwendig gewordenen Transfer von Vladan Lipovina schließt die HSG Wetzlar ihre Planungen für die kommende Jubiläumssaison (25 Jahre Handball-Bundesliga) ab. Neben dem Montenegriner wechseln auch dessen Landsmann Radojica Cepic (19 Jahre, RK Celje), Lukas Becher (22 Jahre, TuSEM Essen), Hendrik Wagner (24 Jahre, Eulen Ludwigshafen), Erik Schmidt (29 Jahre, Kadetten Schaffhausen), der Serbe Jovica Nikolic (20 Jahre, HC Vojvodina) sowie die beiden Schweizer Jonas Schelker (23 Jahre, Kadetten Schaffhausen) und Leonard Grazoili (21 Jahre, HSC Suhr-Aarau, Ausleihe zum TV Hüttenberg) an die Lahn. Insgesamt kann Trainer Benjamin Matschke somit zum Trainingsauftakt Mitte Juli acht Neuzugänge bei der HSG Wetzlar begrüßen.

Letztes Spiel

12.06.2022 - 15:30 Uhr
Buderus Arena Wetzlar

30 : 28
Spielpresenter

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren