Zum Hauptinhalt springen

HSG Wetzlar bindet Torjäger Stefan Cavor bis 2026!

Montenegrinischer Linkshänder „tragende Säule“ des Clubs – 26-Jähriger erzielte seit Herbst 2016 bereits über 530 Treffer für mittelhessischen Erstligisten

Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat einen weiteren Leistungsträger langfristig an sich gebunden. Rückraumspieler Stefan Čavor hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Mittelhessen vorzeitig bis ins Jahr 2026 verlängert. Der 26-Jährige, der in seine sechste Saison bei den Grün-Weißen gestartet ist, gehört zu den unumstrittenen Leistungsträgern der HSG Wetzlar. In bislang 144 Spielen erzielte der Montenegriner 535 Feldtore. Eine Fraktur in der Mittelhand hatte Čavor in der abgelaufenen Spielzeit vorzeitig außer Gefecht gesetzt und insgesamt 14 Spiele verpassen lassen.

„Wir sind froh und stolz, dass sich Čaki trotz einiger interessanter Anfragen entschieden hat, bei uns zu bleiben. Das ist keine Selbstverständlichkeit und zeigt, wie wohl er sich hier fühlt. Mit seiner Vertragsverlängerung konnten wir ein weiteres wichtiges Zeichen für sportliche Kontinuität setzen“, so HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Čaki hat sich seit seinem Wechsel zu uns im Herbst 2016 stetig weiterentwickelt, weil er eine hochprofessionelle Einstellung hat und jeden Tag hart an sich arbeitet. Dazu ist er einfach ein grandioser Typ, mit einem tollen Charakter. Nicht umsonst ist Čaki mittlerweile Teil des fünfköpfigen Kapitänsrat.“ 

Bereits im Alter von gerade einmal 16 Jahren war der aus Budva stammende Montenegriner nach Spanien gewechselt, um dort seinem Traum, Profi-Handballer zu werden, näher zu kommen. Im Juniorteam und der 2. Mannschaft des damaligen Spitzenclubs Ciudad Real machte Čavor die ersten wesentlichen Schritte. Ab Sommer 2013 spielte er für den slowenischen Club RK Celje in der Champions League, ehe 2014 das Engagement beim ungarischen EHF-Cup-Teilnehmer Csurgói KK und später bei der HSG Wetzlar folgte. 

Für seinen neuen Trainer Ben Matschke ist Stefan Čavor ein wesentlicher Anker, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr: „Er ist auf und neben dem Platz eine tragende Säule unseres Clubs. Stefan bringt auf der so wichtigen rechten Rückraum-Position komplette Voraussetzungen mit. Er ist Shooter, hat ein tolles Auge für den Kreis und kann verteidigen. Seine positive Art ist ansteckend und ein absoluter Gewinn für jede Mannschaft. Ich freue mich sehr, weiter mit ihm arbeiten zu dürfen.“

Wetzlar bezeichnet Čavor gerne als seine zweite Heimat. „Ich bin sehr glücklich, meinen Vertrag langfristig verlängert zu haben. Für mich ist die HSG Wetzlar mehr als ein Verein, es ist eine Familie. Ich werde immer mein Bestes für diesen Club geben und bin stolz ihn als Spieler zu repräsentieren. Danke an die Verantwortlichen, dass sie mir dieses große Vertrauen schenken und danke auch an unsere Fans für die tolle Unterstützung. Gerade, weil sie endlich zurück sind, freuen wir uns noch mehr auf unsere Heimspiele“, so der 26-Jährige.

Mit der Vertragsverlängerung des Montenegriners bis in Jahr 2026 haben die Wetzlarer Verantwortlichen einen weiteren wichtigen Grundstein für die Zukunft gelegt. Zuvor konnten die Grün-Weißen bereits mit Torhüter Till Klimpke (bis 2025) sowie Spielmacher Magnus Fredriksen und Rückraum-Shooter Lenny Rubin (beide bis 2024) weitere Leistungsträger längerfristig binden.

Nächstes Spiel

26.09.2021 - 16:00 Uhr
Rittal Arena

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren