Zum Hauptinhalt springen

HSG Wetzlar plant Heimspiele im Juni mit Zuschauern!

Corona-Stabsstelle des Lahn-Dill-Kreises stellt Austragung von drei Heimspielen mit jeweils 900 Zuschauern in Aussicht – Mittelhessen starten freien Ticketverkaufs für Heimspiel gegen TuSEM Essen am kommenden Mittwoch

Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 02. Juni um 9:00 Uhr ausschließlich online unter: https://www.eventimsports.de/ols/hsg-wetzlar/

Darauf haben die Handballfans in Mittelhessen lange warten müssen: ein Heimspiel der HSG Wetzlar mit Zuschauern! Am 10. Oktober 2020 war dies letztmals möglich. Damals schlugen die Grün-Weißen den Rekordmeister THW Kiel in eigener Halle sensationell deutlich mit 31:22. Jetzt deutet sich mehr und mehr an, dass auf den Tag genau acht Monate später zum Saisonausklang wieder Fans in die Rittal Arena dürfen. Die Zeit der trostlosen Geisterspiele wäre dann vorerst vorbei.

Grundvoraussetzung dafür ist jedoch, dass die Inzidenz im Lahn-Dill-Kreis kontinuierlich auf niedrigem Niveau (unter 100) bleibt oder der Wert sogar weiter sinkt, sodass der Landkreis die Landesstufe 2 erreicht. Dies könnte bereits morgen der Fall sein.

Die langersehnte Rückkehr der Zuschauer könnte somit am Donnerstag, den 10. Juni stattfinden, wenn die HSG Wetzlar um 19.00 Uhr den Aufsteiger TuSEM Essen empfängt. Die weiteren Heimgegner im Juni sind zudem der SC DHfK Leipzig (Sa., 19. Juni) und GWD Minden (So., 27. Juni).

„Wir haben von der Corona-Stabsstelle des Lahn-Dill-Kreises positive Signale empfangen, dass wir auf Basis unseres bestehenden Hygienekonzeptes in allen drei Spielen jeweils vor 900 Zuschauern antreten dürften“, freut sich HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. „Unser Hygienekonzept, das bei den ersten beiden Heimspielen der Saison gegen Flensburg und Kiel angewendet wurde und dabei sehr viel Lob von den Besuchern erhalten hat, werden wir jetzt in Abstimmung mit den Behörden und den Mitarbeitern der Arenakonzept GmbH anpassen, um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen und letztlich die notwendige Genehmigung des Kreises zu erhalten.“

Am Mittwoch, also am Tag nachdem die Landesstufe 2 im Lahn-Dill-Kreis eingetreten sein könnte, wollen die Verantwortlichen der HSG Wetzlar den Online-Vorverkauf für das Heimspiel gegen TuSEM Essen starten. Alle verfügbaren Sitzplatzkarten, die auf Basis der „Private Treffen“-Landesregelung in 2er bis 4er-Blöcken verkauft werden, sind dann ausnahmslos im Internet unter www.hsg-wetzlar.de/tickets erhältlich. Eine Abendkasse wird es am Spieltag nicht geben.

Neben den 800 Sitzplatzkarten für den Innenraum stehen 100 Plätze auf dem Logenbalkon zum Verkauf. Diese sind denjenigen Fans vorbehalten, die zur Bevölkerungsgruppe der Geimpften oder Genesenen zählen. Diese Personen brauchen am Eingang keinen negativen Testnachweis, sondern müssen neben dem personalisierten Tagesticket und dem Personalausweis ihren Impfausweis (vollständige Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) oder die offizielle Genesenen-Bescheinigung des Gesundheitsamtes (überstandene Infektion liegt nicht länger als sechs Monate zurück) vorzeigen.

Allen anderen Besucher kann der Zugang zur Rittal Arena nur mit einem gültigen Ticket, einem Lichtbildausweis und einem negativen Antigen-Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) gewährt werden. Als negatives Testergebnis werden ein PCR-Test sowie ein (kostenfreier) Antigen-Schnelltest aus einem kommunalen oder privaten Testzentrum akzeptiert. Die Rittal Arena verfügt über kein eigenes Testcenter vor Ort. Sollten die geforderten Dokumente bei Einlass nicht vollständig vorliegen, bleibt dem Kunden der Zugang zur Rittal Arena verwehrt. Es besteht dann auch kein Anspruch auf Kaufpreis-Rückerstattung.

Am Spieltag wird die Arena, wie bereits zu Saisonbeginn, in neun autarke Zonen, mit eigenen Ein- und Ausgängen, Toilettenanlagen und Cateringstationen, eingeteilt sein. Während der Veranstaltung dürfen die Besucher ihre per Eintrittskarte zugewiesene Zone nicht verlassen, um eine entsprechende Nachverfolgung für das Gesundheitsamt gewährleisten zu können. Es gelten die allgemein bekannten Abstand- und Hygieneregeln. Dazu ist während der gesamten Veranstaltung ein medizinischer Mund- und Nasenschutz zu tragen. Essen und Getränke müssen am Platz verzehrt werden.

„Wir drücken alle ganz fest die Daumen, dass es mit der Landesstufe 2 klappt und wir gegen Essen, Leipzig und Minden endlich wieder unsere Fans und Sponsoren in der Rittal Arena begrüßen können“, so Björn Seipp. „Gerade für unsere Mannschaft, die regelmäßig tolle Leistungen abliefert, wäre es die größtmögliche Belohnung zum Ende einer in vielerlei Hinsicht ungewöhnlichen Saison.“

Alle weiteren besucherrelevanten Informationen für Heimspiele der HSG Wetzlar gibt es hier!

Letztes Spiel

16.06.2021 - 19:00 Uhr
Sparkassen-Arena Balingen

30 : 28

Premium-Sponsoren

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren