Zum Hauptinhalt springen

Magnus Fredriksen verlässt HSG Wetzlar zum Saisonende!

Bild: Oliver Vogler

Spielmacher Magnus Fredriksen wird den Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar nach dem Ende dieser Saison verlassen. Der Norweger hat die Mittelhessen darüber informiert, dass er seinen zum Ende der aktuellen Spielzeit auslaufenden Arbeitsvertrag nicht verlängern und die LIQUI MOLY Handball-Bundesliga verlassen wird. Der 26-Jährige war im Sommer 2020 vom norwegischen Spitzenklub Elverum Handball an die Lahn gewechselt.

„Magnus hat uns mit Blick auf den Kalender frühzeitig über seine Absicht informiert, nach dem Saisonende eine neue Herausforderung anzugehen. Das müssen wir so akzeptieren“, so Jasmin Camdzic, Sportlicher Leiter der HSG Wetzlar. „Da seine Zukunft jetzt geklärt ist, kann sich Magnus voll auf das Sportliche konzentrieren. Ich erwarte, dass er bis zum Saisonende alles für die HSG Wetzlar und das Erreichen unserer Ziele geben wird.“

Für Magnus Fredriksen war es eine große und schwere Entscheidung, wie er sagt. „Diese Saison wird die letzte für mich bei der HSG Wetzlar, für die ich seit mehr als drei Jahren gerne Handball spiele. Ich werde hier alles vermissen – den Klub, die Fans und alle meine Teamkollegen, aber es ist Zeit für mich, ein neues Abenteuer zu wagen. Bis dahin liegt aber noch viel Arbeit vor uns. Ich werde mein Bestes geben, um der Mannschaft und dem Verein in dieser Saison zu großen Erfolgen zu verhelfen.“

Letztes Spiel

24.09.2023 - 15:00 Uhr
Sporthalle Hamburg

30 : 25

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren