Zum Hauptinhalt springen

Saison-Aus für Stefan Cavor und Alexander Feld!

Rückraumspieler der HSG Wetzlar drohen Operationen – Cavor bricht sich Mittelhand – Feld erleidet Abriss der Adduktorensehne

Gleich zwei Hiobsbotschaften erreichten heute die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar. Sowohl Rückraum-Shooter Stefan Cavor als auch Spielmacher Alexander Feld fallen für den Rest der Saison aus. Das ist das Ergebnis von eingehenden Untersuchungen bei Mannschaftsarzt Marco Kettrukat am heutigen Vormittag.

Cavor, der mit 122 Saisontoren bester Torschütze der Mittelhessen ist, hat sich eine Fraktur des Mittelhandknochen in der linken Wurfhand zugezogen. Ob dies eine Operation bei einem Handspezialisten notwendig macht, ist derzeit noch in Abklärung. Fest steht aber, dass der Montenegriner in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten kann und zirka acht Wochen pausieren muss.

Noch länger wird Alexander Feld den Grün-Weißen fehlen, der sich im gestrigen Mannschaftstraining einen Abriss der Adduktorensehne zugezogen hat. Auch hier ist eine operative Versorgung der Verletzung in Abklärung, laut Marco Kettrukat aber sehr wahrscheinlich.

Der aktuelle Tabellensechste der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga muss damit bis zum Rest der Spielzeit gleich auf drei Stammspieler verzichten, da sich auch der Schwede Olle Forsell Schefvert notwendigerweise hat am Knie operieren lassen müssen.

Nächstes Spiel

09.02.2023 - 19:05 Uhr
Buderus Arena Wetzlar

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren