Zum Hauptinhalt springen

Nächstes Heimspiel steht an: Wetzlar empfängt Erlangen!

Nach zuletzt drei Heimniederlagen in Serie wollen die Wetzlarer Jungs am Donnerstag wieder in die Spur finden und den besten Fans der Liga eine tolle Vorstellung bieten. Dabei sind gegen den HC Erlangen noch Tickets sowohl online als auch an der Tageskasse, die ab 17:30 Uhr öffnet, zu haben. Anwurf ist am Donnerstagabend in der Buderus Arena um 19:05 Uhr.

Bild: Oliver Vogler

Beide Teams spielten am vergangenen Samstag gegen favorisierte Top-Mannschaften der stärksten Liga der Welt. Die Grün-Weißen verloren mit 28:30 gegen die Füchse Berlin, die Erlanger mussten sich gegen den Tabellenführer aus Magdeburg mit 36:38 geschlagen geben. Zuvor gewannen die Erlanger unter Alonso, der seit diesem Jahr als Sportchef und Trainer in Personalunion tätig ist, drei Spiele in Folge und setzten sich auf dem 12. Tabellenplatz fest. Außerdem gelang den Franken mit der Teilnahme am REWE Final4 der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Auf dem Weg nach Hamburg besiegten sie Anfang Dezember die HSG Wetzlar mit 31:19. Die Mittelhessen zeigten dabei ohne ihren coronaerkankten Cheftrainer ihre schlechteste Saisonleistung. Das Hinspiel hingegen konnten die Grün-Weißen mit 27:24 für sich entscheiden. „Der HC Erlangen spielt inzwischen durch den Trainerwechsel ganz anderen Handball mit einer ganz anderen Struktur und wir beginnen wieder bei null. Das werden ganz andere Spiele als im Dezember und wir müssen uns auf andere Dinge fokussieren“, so Cheftrainer Ben Matschke.

Simon Jeppsson ist einer der Schlüsselspieler beim HC Erlangen. Der 26-Jährige ist mit 154 Bundesliga-Treffern derzeit bester Torschütze des Teams. Mit 120 Assists ist der Rückraumspieler zudem bester Vorlagen-Geber. In der Statistik fällt zudem auf, dass der HC Erlangen die meisten Tore der Liga per Tempogegenstoß trifft, dies bedeutet für die Wetzlarer Jungs, dass Ungenauigkeiten im Passspiel bestmöglich abgestellt werden sollten. Besonders warnt Trainer Ben Matschke vor den Rückraumschützen der Erlanger, die „aus allen Lagen treffen können“.

Nach der knappen Niederlage gegen die Füchse Berlin, bei der Ben Matschke vor allem damit haderte, dass der Vorsprung zu früh verwaltet wurde, arbeitete der Familienvater mit seiner Mannschaft das letzte Heimspiel im Videostudium auf. „Das wird ein enges Spiel. Erlangen ist gut drauf, aber wir auch. Die Fans können sich auf ein spannendes Spiel freuen und wir können hoffentlich gemeinsam einen Heimsieg feiern.“

Die Erlanger mussten in der letzten Partie auf den Stammtorhüter Klemen Ferlin verzichten, Ben Matschke kann auf den gesamten Kader zurückgreifen. Beim Duell mit den Franken wird es ein Wiedersehen mit Steffen Fäth geben, der von 2010-2016 das grün-weiße Trikot trug. Schiedsrichter der Begegnung des 30. Spieltags sind Marijo Zupanovic und Martin Thöne. Sky überträgt mit Heiko Mallwitz live, Anwurf ist um 19:05 Uhr. Es gibt noch Tickets in allen Kategorien. Die Tageskasse öffnet um 17:30 Uhr.

Nächstes Spiel

19.05.2022 - 19:05 Uhr
Sparkassen-Arena Balingen

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren