Zum Hauptinhalt springen

Top Mannschaft aus der Hauptstadt in Wetzlar zu Gast!

Mit einem Auswärtssieg im Rücken sind die Wetzlarer Jungs am Samstag besonders gefordert, denn dann erwarten die Grün-Weißen mit dem Heimspiel gegen den Tabellenvierten Füchse Berlin einen echten Härtetest in der Buderus Arena. Anwurf ist um 18:30 Uhr und es gibt noch Tickets online sowie an der Tageskasse.

Bild: Oliver Vogler

Der Club aus der Hauptstadt liefert sich aktuell in der Liga mit dem THW Kiel ein spannendes Kopf-an-Kopf- Rennen um das Ticket für die Champions League. Im direkten Duell mit den Norddeutschen vor der Länderspielpause unterstrichen die Füchse durch einen 31:28- Auswärtssieg eindrucksvoll ihre Ambitionen auf den direkten Startplatz in der europäischen Königsklasse. Am vergangenen Sonntag traten die Füchse dann beim Tabellenführer Magdeburg an und verloren  knapp mit 27:28. Lange ging es in dem mitreißenden Handball-Spiel vor 6066 Fans hin und her, die Führungen wechselten. In der 60. Minute war es schließlich Gisli Kristjansson, der seine Mannschaft in Führung warf, bevor Jannick Green den letzten Berliner Wurf parierte und das Schicksal der Füchse besiegelte. Um weiterhin auf einen Champions-League-Platz zu spekulieren, wollen die Hauptstädter an diesem Samstag in Mittelhessen zwei Punkte einfahren.

Das Hinspiel war für beide Teams der Auftakt in die Saison und damals gewannen die Berliner nach einer Wetzlarer Führung zur Halbzeit letztlich mit 29:24. Dabei scheiterten die Mittelhessen mit zu vielen technischen Fehlern nicht nur an sich selbst, sondern auch am Torhüter Dejan Milosavljev, der insgesamt 14 Paraden zeigte. Auch am Samstag wird es darum gehen den serbischen Nationaltorhüter nicht ins Spiel zu bringen, denn mit 279 Paraden steht er aktuell an der Spitze aller Schlussmänner. Auch auf dem ersten Platz der Torschützen steht ein Berliner, Hans Lindberg führt mit 194 Treffern die Rangliste an.

Cheftrainer Ben Matschke ist sich der schwierigen Aufgabe bewusst: „Wir brauchen einen guten Start, um Berlin ärgern zu können und das werden wir versuchen. Wir brauchen eine Topleistung das ist ganz klar. Wir dürfen nicht viele technische Fehler produzieren, um einfache Tore von Hans Lindberg zu verhindern und müssen selbst effektiv treffen. Uns ist aber auch bewusst, dass zuhause mit unseren Fans im Rücken alles möglich ist.

Dabei kann Matschke außer auf die Langzeitverletzten Anadin Suljakovic, Patrick Gempp sowie Alexander Feld auf alle Wetzlarer Jungs zurückgreifen. Die Unparteiischen Tobias Tönnies und Robert Schulze werden das Spiel leiten. Anwurf zum Heimspiel der HSG Wetzlar gegen die Füchse Berlin in der Buderus Arena ist am Samstag um 18.30 Uhr, Tickets für die Partie sind noch sowohl online als auch an der Tageskasse erhältlich. Geschäftsführer Björn Seipp dazu: „Wir würden uns sehr freuen, wenn noch einige Fans unsere Mannschaft lautstark unterstützen.

Nächstes Spiel

19.05.2022 - 19:05 Uhr
Sparkassen-Arena Balingen

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren