Zum Hauptinhalt springen

Hauptrunde der Weltmeisterschaft startet!

Alle Grün-Weißen sind mit ihren Nationen weiterhin bei der Weltmeisterschaft in Polen und Schweden vertreten und träumen vom Titel.

Die Weltmeisterschaft startete mit acht Vorrundengruppen mit jeweils vier Mannschaften. Die besten Drei aus jeder Gruppe qualifizierten sich für die Hauptrunde, in der in vier Gruppen mit jeweils sechs Teams weitergespielt wird. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten jeder Hauptrundengruppe erreichen die Viertelfinalspiele, deren Sieger um die Medaillen kämpfen. Die Verlierer spielen die Plätze fünf bis acht aus, die im Hinblick auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris relevant sind.

Tolle Ausbeute für die Wetzlarer! In der Gruppe A konnte Radojica Cepic mit Montenegro zwei Siege (35:33 gegen Chile sowie 34:31 gegen Iran) und eine Niederlage gegen Spanien (25:30) verzeichnen. Dabei erzielte der Rechtshänder in 83 Minuten insgesamt fünf Tore. In der Hauptrunde treffen die Montenegriner in Krakau auf Frankreich, Gastgeber Polen und Slowenien.

Im slowenischen Team läuft Rechtshänder Domen Novak auf. Der 24-Jährige lief in allen drei Vorrundenspiele auf und erzielte insgesamt sechs Tore. Für sein Team sprangen zwei Siege gegen Saudi-Arabien (33:19) sowie Gastgeber Polen (32:23) heraus. Um den Gruppensieg mussten sie sich gegen Frankreich mit 31:35 geschlagen geben. Jetzt misst sich Slowenien mit den genannten Montenegrinern, Spanien und Slowenien.

In der dritten Hauptrundengruppe sind mit Jovica Nikolic und Anadin Suljakovic gleich zwei Wetzlarer Jungs vertreten. Jovica Nikolic spielte im serbischen Team nur eine Nebenrolle. Nur beim Sieg gegen Katar stand er im 16er Kader seines Teams, dabei sah er allerdings nach einer Minute Spielzeit die rote Karte. Die Serbien verloren gegen Deutschland (33:34) und gewannen gegen Katar (34:24) sowie Algerien (31:27) und sicherten sich den zweiten Platz der Gruppe. Katar mit Anadin Suljakovic konnte nur gegen Algerien gewinnen (29:24), sodass die Chance auf das Weiterkommen in der Hauptrunde nur minimal ist. In der Vorrunde zeigte der Torhüter mehrfach Paraden. In der Hauptrunde treffen Serbien, Katar und auch das deutsche Team auf Norwegen, die Niederlande sowie Argentinien.

Der grün-weiße Cheftrainer Hrvoje Horvat konnte mit seinem kroatischen Team jubeln: Nach der Auftakt-Niederlage gegen Ägypten hat es die Mannschaft in die Hauptrunde geschafft. Zum Abschluss der Vorrunde feierten die Kroaten einen letztlich klaren 36:24-Erfolg gegen Marokko. Die Kroaten starten nun mit 2:2 Punkten in die Hauptrunden-Gruppe IV und treffen dort auf Bahrain, Belgien und Dänemark. 

Alle Spiele der Handball-Weltmeisterschaft werden auf dem Sportstreaming-Dienst Sportdeutschland.TV übertragen.

Alle Hauptrundenspiele mit grün-weißer Beteiligung sowie die deutschen Partien:

1. Spieltag:

Mi., 18.01., 15:30 Uhr: Iran- Slowenien

Mi., 18.01., 18:00 Uhr: Frankreich – Montenegro

Do., 19:01., 15:30 Uhr: Katar – Niederlande

Do., 19:01., 18:00 Uhr: Deutschland - Argentinien (ARD)

Do., 19:01., 20:30 Uhr: Dänemark – Kroatien

Do., 19:01., 20:30 Uhr:: Norwegen - Serbien

2. Spieltag:

Fr., 20.01., 15:30 Uhr: Slowenien - Spanien

Fr., 20.01., 20:30 Uhr: Montenegro – Polen

Sa., 21:01., 15:30 Uhr: Serbien - Argentinien

Sa., 21:01., 18:00 Uhr: Katar – Norwegen

Sa., 21:01., 18:00 Uhr: Kroatien – Belgien

Sa., 21:01., 20:30 Uhr: Niederlande-Deutschland (ZDF)

3. Spieltag:

So., 22.01., 15:30 Uhr: Montenegro – Slowenien

Mo., 23.01., 15:30 Uhr: Katar - Argentinien

Mo., 23.01., 18:00 Uhr: Serbien-Niederlande

Mo., 23.01., 18:00 Uhr: Kroatien – Bahrain

Mo., 23.01., 20:30 Uhr: Deutschland – Norwegen (ARD)

 

Nächstes Spiel

09.02.2023 - 19:05 Uhr
Buderus Arena Wetzlar

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren