Zum Hauptinhalt springen

Derbyzeit in Hessen!

Nachdem die Wetzlarer Jungs am vergangenen Samstag mit 30:22 den Bergischen HC besiegten, hatte Grün-Weiß Zeit zum Regenerieren und Trainieren. Währenddessen spielte die MT Melsungen beim REWE Final4 um den DHB-Pokal und verlor das Finale gegen den TBV Lemgo Lippe mit 28:24. Am Sonntag treffen die beiden hessischen Clubs um 16:00 Uhr aufeinander. Das Spiel aus Kassel überträgt Sky Sport live.

Foto: Oliver Vogler

Für die Wetzlarer Jungs wird auch in dieser Partie die taktische Flexibilität von Bedeutung sein. Lars Weissgerber agierte gegen den BHC oftmals vorgezogen in der Abwehr und stört seine Gegenspieler, auch den siebten Feldspieler setzte Kai Wandschneider immer wieder ein. Das Hinspiel war für Grün-Weiß das erste Heimspiel ohne Fans, dies machte sich gleich von Anfang an bemerkbar. Die Wetzlarer Jungs waren nicht wach genug und lagen zur Halbzeit mit 7:16 zurück. Sie fanden in der Abwehr keine Mittel gegen die deutschen Nationalspieler Timo Kastening und Julius Kühn, das soll diesmal anders werden! "Es gab in der Vorrunde zwei schlechte Spiele von uns. Eins bei den Rhein-Neckar Löwen und die 25:33-Heimspiel-Niederlage gegen Melsungen. Diesmal wollen wir besser spielen", so der Trainer Kai Wandschneider. Insgesamt ist die Bilanz der Mittelhessen im Derby ausbaufähig. Von den letzten zehn Begegnungen gewannen die Nordhessen sieben Duelle.

Kein Klub der LIQUI MOLY HBL hat mehr deutsche Nationalspieler in seinen Reihen als die MT. Neben Silvio Heinevetter sind vor allem Timo Kastening, Tobias Reichmann, Kai Häfner, Finn Lemke und Julius Kühn beim DHB nahezu gesetzt und hoffen auf ihre Olympia-Teilnahme im August in Tokio. Auf diese kann Trainer Guðmundur Guðmundsson auch am Sonntag zählen:  bei der MT sind alle Spieler an Board, die HSG muss weiterhin auf Olle Forsell Schefvert, Alexander Feld und Stefan Cavor verzichten. Ivan Srsen hat hingegen seine Bronchitis überstanden und wird in den Kader zurückkehren.

Der Monat Mai war für die Melsunger vollgepackt mit Spielen. Achtmal traten sie in der Bundesliga an, davon gewannen sie fünf Partien, bei einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Am Donnerstag und Freitag spielten die Nordhessen dann noch das REWE Final4 um den DHB-Pokal. Im Halbfinale gegen den TSV Hannover-Burgdorf gewannen die Nordhessen mit 27:24 und hatten laut Kai Häfner „am Ende das Quäntchen mehr Glück“. Im Finale trafen die Rot-Weißen auf den TBV Lemgo Lippe, die überraschend gegen Rekordmeister THW Kiel gewannen. Im Endspiel scheiterte Melsungen vor allem in der zweiten Halbzeit immer wieder am überragenden TBV-Keeper Finn Zecher und erzielte erst nach über sieben Minuten den ersten Treffer. Dies sollte der Knackpunkt bei der 28:24-Niederlage werden.

Schiedsrichter der Partie am Sonntagnachmittag sind Tanja Kutter und Maike Merz. Sky überträgt mit Kommentator Dennis Baier live. Anwurf ist um 16:00 Uhr.

Für das nächste Heimspiel am nächsten Donnerstag gibt es endlich wieder Tickets! Hier geht es direkt zum Onlineshop!

Letztes Spiel

16.06.2021 - 19:00 Uhr
Sparkassen-Arena Balingen

30 : 28

Premium-Sponsoren

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren