Zum Hauptinhalt springen

HSG Wetzlar reist selbstbewusst zu Frisch Auf Göppingen

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen die Rhein-Neckar Löwen wollen die Grün-Weißen auch im Schwabenland ihre gute Form unter Beweis stellen und mit einem Erfolg die letzten Restzweifel am Klassenerhalt beseitigen

Bild: Jenniver Roeczey

Nach einer elftägigen Pause wegen des Final Four im DHB-Pokal wird es für die HSG Wetzlar in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga wieder Ernst. An diesem Donnerstag (19 Uhr) treten die Grün-Weißen bei Frisch Auf Göppingen an.

Es ist das Duell zwischen dem Tabellen-13. aus dem Schwabenland und dem Rangelften aus Mittelhessen. Beide Teams trennen nur zwei Zähler. Kein Wunder, dass HSG-Cheftrainer Frank Carstens ein Duell auf Augenhöhe erwartet. Und das Wichtigste: Er sieht seine Mannschaft gut gerüstet für diese Partie in der EWS-Arena. Denn die aktuelle Form seines Teams stimmt. „Alle Parameter, die wir erfassen, waren beim letzten Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen gut. Daran wollen wir in Göppingen anknüpfen“, sagt der 52-Jährige. Vor allem die generelle Steigerung in der Offensive gefällt Carstens. „Wir haben zuletzt unsere Angriffsoptionen sehr gut vorbereitet“, erklärt er. Dass auf seine Defensive am Donnerstagabend ebenfalls viel Arbeit zukommt, ist angesichts der individuellen Klasse der Gastgeber logisch. Dabei wird ein guter Mix wichtig werden, wie Carstens betont. „Ein Mix, dass wir zum einen aggressiv auf die Rückraumschützen heraustreten müssen und zum anderen Kreisläufer Kresimir Kozina nicht zu viel Platz lassen dürfen.“ Da ist gute Beinarbeit gefragt. Und ein gutes Zusammenspiel zwischen Abwehrblock und Torhüter.

Personell sieht die Lage bei der HSG Wetzlar nahezu ideal aus. Bis auf Keeper Anadin Suljakovic, der vermutlich wegen seiner Fingerverletzung in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird, sind alle Akteure fit. Erstmals wird in dieser Saison Torwart Leonard Grazioli im Aufgebot stehen. Der Schweizer hat sich nach seiner Knieverletzung wieder einsatzfähig gemeldet.

Dass die Spieler um Kapitän Till Klimpke gute Erinnerungen an das Team von Frisch Auf Göppingen haben, liegt daran, dass sie in der Hinrunde in eigener Halle mit 29:24 gewonnen hatten. Es war Mitte September der erste Sieg in der laufenden Saison, quasi der erste kleine Schritt zum Klassenerhalt, der nun sechs Spieltage vor Schluss in greifbarer Nähe ist.  Zwei Punkte fehlen noch, um die letzten theoretischen Zweifel auszuräumen. Doch Frank Carstens warnt: „Zwischen dem Spiel in der Hinrunde und heute liegt eine sehr lange Zeit. Da ist seitdem so viel passiert und hat sich viel verändert. Von daher können wir wenige Rückschlüsse aus der Partie vom September ziehen.“ 

Live übertragen wird die Partie bei DYN und ist unter diesem Link abrufbar.

Letztes Spiel

02.06.2024 - 16:30 Uhr
GETEC Arena

37 : 34

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren