Zum Hauptinhalt springen

HSG Wetzlar startet mit Kraft- und Leistungstests ins neue Handballjahr!

Notwendige Testungen finden vor offiziellem Trainingsauftakt bei Partnern in Dillenburg und Gründau statt

Bevor die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar heute in die Vorbereitung nach der kurzen Winterpause starten, fanden in den vergangenen beiden Tagen wichtige Testungen bei den Partnerunternehmen Hartmann Orthopädie und Sport in Dillenburg und Mainkörper 360° in Gründau statt, koordiniert und begleitet von Athletiktrainer Matthias Ott.

Zunächst floss viel Schweiß in der Mio Sportakademie in Dillenburg. Bei der Leistungsdiagnostik galt es für die Spieler mit Maske und verkabelt auf dem Laufband in hohem Tempo zu laufen, um die Belastbarkeit des Körpers und den Leistungsstand zu prüfen. Bei dem Test mit der Atemmaske wird zum einen das Atemgas daraufhin analysiert, wie der Körper mit dem Abbau von Kohlehydraten und Fett umgeht. Zudem wird die maximale Sauerstoffaufnahme bestimmt. "Die Spieler kommen aus der zweiwöchigen Pause erholt direkt in die Leistungsdiagnostik und ins Screening. Wir belasten die Spieler dabei zu 100 Prozent. Die Ergebnisse sind für die spätere Trainingssteuerung enorm wichtig", erläutert Ott.

Die notwendigen Kraft- und Beweglichkeitstest, die dazu dienen muskuläre Dysbalancen im Körper ausfindig zu machen, fanden dann beim langjährigen Physiotherapie- und Reha-Partner Mainkörper 360° in Gründau statt. „Junge Spieler müssen im athletischen Bereich oft etwas aufholen und sich an den Trainingsrhythmus gewöhnen. Bei älteren Spielern, die vielleicht auch schon mal verletzt waren, schaut man eher darauf, ob und wie man präventiv einwirken und weitere Verletzungen vermeiden kann“, so Thomas Stubner, Mitinhaber und Chef-Physiotherapeut von Mainkörper 360°. „Die Ergebnisse der Leistungs- und Präventionsdiagnostik sind für uns aber auch von enormer Bedeutung, um bessere Entscheidungen in Return-to-Play-Situationen treffen und im Trainingsbetrieb auch an anderen Schwachstellen arbeiten zu können“

Die gesammelten Ergebnisse werden nach Abschluss der Testungen zu individuellen Profilen zusammengefasst. Diese helfen den Spielern und auch dem Trainerteam im Laufe der Saison, um auf die individuellen Bedürfnisse in Sachen Training und Erholung genauer eingehen zu können, mit dem Ziel, möglichst optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Restsaison zu schaffen

Die HSG Wetzlar bedankt sich bei unseren Partner Hartmann Orthopädie und Sport und Mainkörper 360° für die professionelle Durchführung der Testungen und die Unterstützung.

Letztes Spiel

02.06.2024 - 16:30 Uhr
GETEC Arena

37 : 34

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren