Zum Hauptinhalt springen

Wetzlarer Jungs reisen nach Hamburg!

Die HSG Wetzlar trifft am Donnerstag um 19:05 Uhr in der Barclays-Arena auf den HSV Handball. Die Aufsteiger sind stark in die Saison gestartet und stehen auf dem siebten Tabellenplatz.

Bild: Franzi Gora / neb Handball

Die Hamburger waren zuletzt vier Tage in Deutschland unterwegs. Zuerst reisten die Norddeutschen nach Leipzig und sicherten sich in einer spannenden Partie in der letzten Aktion einen Punkt. Am Sonntag gewannen die Aufsteiger mit 34:26 beim TVB Stuttgart. Die Hamburger waren über die gesamte Spielzeit das bessere Team und hatten einen bärenstarken Jens Vortmann im Tor, an dem sich die Stuttgarter die Zähne ausbissen. Seit nunmehr drei Spielen hat der Aufsteiger aus Hamburg in seiner Premieren-Saison in der LIQUI MOLY HBL nicht mehr verloren und steht derzeit mit 5:5 Punkten auf Tabellenplatz 7 (ein Spiel mehr als die meisten anderen Teams). Dabei kann Trainer Torsten Jansen auf eine eingespielte Mannschaft aus Zweitliga-Zeiten setzen, die im Sommer mit nennenswerten Spielern ergänzt wurde. Johannes Bitter (TVB Stuttgart), Manuel Späth (FC Porto), Nicolai Theilinger (FRISCH AUF! Göppingen), Frederik Andersen (GOG Gude), Azat Valiullin (Eulen Ludwigshafen) und Casper Mortensen (FC Barcelona) wechselten an die Elbe.

Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams liegt schon lange zurück. Am 27. November 2015 gewannen die Hamburger in Mittelhessen mit 29:23. Damals war der jetzige Berliner Hans Lindberg mit elf Toren treffsicher, für Wetzlar war Nationalspieler Jannik Kohlbacher fünfmal erfolgreich.

Die Wetzlarer Jungs reisen mit Selbstbewusstsein in den Norden, am Sonntag haben die Grün-Weißen gegen TSV Hannover-Burgdorf den höchsten Sieg der Vereinsgeschichte eingefahren. Jetzt ist es die Aufgabe des Trainerteams die Mannschaft wieder zu fokussieren. „Hamburg wird es uns schwer machen und wir wollen ein enges Spiel erzwingen. Dabei müssen wir eine kompakte Abwehr und einen soliden Gegenstoß spielen“, gibt Ben Matschke vor. In Hamburg ist erstmals der Neuzugang Tomislav Kušan dabei. Der kroatische Kreisläufer hat seit heute die Spielfreigabe für die Grün-Weißen und wird den Kader nach zwei Trainingseinheiten unterstützen. Außer den Langzeitverletzten Alexander Feld und Patrick Gempp kann der mittelhessische Chefcoach aus dem Vollen schöpfen.

Anwurf ist am Donnerstagabend um 19:05 Uhr in der Barclays-Arena. Die Brüder Christian und Fabian vom Dorff werden die Partie leiten und Sky Sport überträgt mit Kommentator Oliver Seidler live.

Nächstes Spiel

24.10.2021 - 16:00 Uhr
Rittal Arena

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren