Zum Hauptinhalt springen

Viertelfinals der Weltmeisterschaft ohne Wetzlarer Beteiligung!

Die Hauptrunde der Weltmeisterschaft in Schweden und Polen ist beendet. Alle Grün-Weißen haben den Einzug ins Viertelfinale mit ihren Nationalmannschaften verpasst und kehren am Freitag zurück nach Mittelhessen.

Montenegro mit Radojica Cepic musste sich in der Hauptrunde gleich dreimal geschlagen geben. Slowenien, Gastgeber Polen und Frankreich waren zu stark für das Team von Cepic, sodass sie die Hauptrunde auf dem fünften Platz beenden. Dabei lief der Rechtshänder insgesamt 102 Minuten auf und erzielte fünf Tore.

In der ersten Hauptrundengruppe war neben Montenegro auch Slowenien mit Domen Novak vertreten. Sein Team gewann mit seiner Mithilfe von 91 Einsatzminuten und acht Treffern zwar zwei Spiele, verlor allerdings gegen Spanien, sodass sie auf dem dritten Platz ebenfalls ausscheiden. Somit stehen Frankreich und Spanien im Viertelfinale.

In der dritten Hauptrundengruppe waren mit Jovica Nikolic und Anadin Suljakovic ebenfalls zwei Grün-Weiße vertreten. Dabei musste Jovica Nikolic das erste Spiel gegen Norwegen verletzt abbrechen, auch wenn erste Untersuchungen Entwarnung ergaben, werden in Mittelhessen weitere Untersuchungen folgen. Sein serbisches Team schließt die Gruppe auf dem dritten Platz ab. Anadin Suljakovic und seine katarische Mannschaft konnte in der Hauptgruppe keine Partie mehr für sich entscheiden und schloss somit die Gruppe auf dem sechsten und letzten Platz ab.

Hrovje Horvat und sein kroatisches Team hatten am Montag nur noch eine theoretische Chance auf das Weiterkommen, denn sie hätten auf eine Niederlage Dänemarks gegen Ägypten hoffen müssen und hätten gleichzeitig einen deutlichen Rückstand in Sachen Torverhältnis aufholen müssen. Da die Skandinavier ihr Duell gewannen, beendete Kroatien die Hauptrunde auf Platz drei und reist somit nach Hause. Am Freitag wird der Cheftrainer genauso wie alle Spieler wieder in Mittelhessen erwartet. Schon am Samstag tritt sein Team unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem Testspiel gegen den HSC 2000 Coburg an. Am 04. Februar findet dann wieder das erste Pflichtspiel der Grün-Weißen statt. Im Viertelfinale des DHB-Pokals treten die Mittelhessen um 18:00 Uhr in Flensburg an.

Aus der Hauptrunde ergeben sich folgende Viertelfinals:

Mi, 25. Januar – 18 Uhr in Danzig: Norwegen– Spanien

Mi, 25. Januar – 18 Uhr in Stockholm: Dänemark – Ungarn

Mi, 25. Januar – 20:30 Uhr in Stockholm: Schweden– Ägypten

Mi, 25. Januar – 20:30 Uhr in Danzig: Frankreich – Deutschland

Die Gewinner ziehen ins Halbfinale ein, die Verlierer der Viertelfinalpartien spielen die Plätze fünf bis acht unter sich aus. Weil die Platzierungen eine wichtige Rolle für die Startplätze bei den Olympia-Qualifikationsturnieren 2024 spielen, haben auch diese Spiele Bedeutung. Die Halbfinal-Gewinner erreichen das Finale, die unterlegenen Teams spielen Rang drei untereinander aus. In Stockholm findet am 29. Januar um 20:30 Uhr statt.

Nächstes Spiel

09.02.2023 - 19:05 Uhr
Buderus Arena Wetzlar

Premium-Sponsoren

Hauptsponsor

Premium-Sponsoren


Co-Sponsoren